AT: +43 (0) 316 426500 | DE: +49 (0) 180 577 00 150 office@mides.com

Graz, 12. Oktober 2016 – Wenn es um das Schallen geht, machen weder der steirische Ultraschallspezialist MIDES noch die Studierenden der Med Uni Graz eine Sommerpause: Von 23. bis 26. September nahmen rund 60 angehende ÄrztInnen an der diesjährigen „Summer School für Ultraschall“ in Graz teil. Organisiert wird das Fortbildungsevent von der Studierendeninitiative Sono4You, die auch dieses Jahr wieder mit Ultraschallgeräten und technischem Support von MIDES unterstützt wurde.

Verschiedene Geräte für besten Praxistransfer             

An insgesamt 15 Ultraschallgeräten namhafter Hersteller wie Philips, GE und Samsung konnten die Studierenden ihre Sonographie-Fertigkeiten weiter ausbauen und Gelerntes aus den Theorie-Lektionen gleich anwenden. „Uns war es wichtig, möglichst viele Ultraschallgeräte unterschiedlicher Typen anzubieten – so, wie es die jungen MedizinerInnen in der Praxis erleben werden“, erklärt Alexander Dutzi, MIDES Director Sales & Service Ultrasound. Während der praktischen Übungen standen MIDES-Profis zur Seite, die bei den Feineinstellungen halfen und technische Fragen beantworteten.

Qualitativere Geräte – bessere Bildergebnisse             
Welchen Einfluss die Ultraschallgeräte und -sonden auf die Bildqualität haben, zeigte sich vor allem in den Anatomie-Lektionen der Summer School. Je hochwertiger das Gerät, desto besser das Schallergebnis, so der einhellige Tenor. Deshalb ermöglichte das Medizintechnikunternehmen MIDES auch das Schallen an zwei High-End-Geräten. „Wir sehen es in unserer Verantwortung, ÄrztInnen nicht nur mit den besten Ultraschallgeräten auszustatten, sondern auch junge angehende MedizinerInnen im Umgang damit zu fördern“, so Alexander Dutzi abschließend im Namen von MIDES.

Alle Videoaufnahmen des Summer School-Livestreams sind via YouTube abrufbar.

 

 

MIDES      2016